Schöne Kosmetik

  
Aufgenommen in der Thiereckstraße in München, im März 2016.

Das blaue Haus

 
Das blaue Gewürzhaus liegt etwas versteckt in der Altstadt. Rechts neben der schönen Neonschrift ist als eine Art Nasenschild ein typisches Pöttchen des Düsseldorfer ABB Mostard zu sehen. Auch das Innere ist einen Besuch wert – und ein guter Tipp für Düsseldorf-Besucher auf der Suche nach kulinarischen Souvenirs.

Aufgenommen in der Mertensgasse, Düsseldorf-Altstadt, im Februar 2016.

Der geflügelte Schuh

 Von allen Seite gut zu sehen, ragt dieses besondere Nasenschild gegenüber der Minoritenkirche in den Raum. Leider ging Herkenrath – Schuhe zum Abheben –  im vergangenen Jahr insolvent. Was aus dem Reklameschild wurde ist nicht bekannt.

Aufgenommen an der Minoritenstrasse, Köln, NRW, im August 2015.

Schnelle Schuhreperatur


Wenn der Schuh drückt oder der Absatz futsch ist – hier werden Sie geholfen und zwar schnell.

Aufgenommen in in Brügge / Belgien, im Oktober 2014.

Schilder im Netz – 4

Metzgerei Walter Kaiser Mühlheim am MainSeit längerem mal wieder ein Link zu einem Sammlerkollegen im Netz. Robbie hat auf seiner Seite Aufnahmen einiger sehr schöner Neonreklamen, überwiegend aus dem Raum Hanau/Offenbach, zusammengetragen. Auf diesem Bild sehen wir zwar keine Neonreklame, dafür aber ein Nasenschild mit einem wirklich tollem Design. Viel Spaß mit den Aufnahmen und vielen Dank an Robbie!

Aufgenommen in Mühlheim am Main.

Bürobedarf und Leihbücher

  
Da ich Samstag erst nach 17 Uhr an dem Geschäft vorbei kam, war es leider schon geschlossen. Gerne hätte ich gewusst, was es mit den Leihbüchern auf sich hat bzw ob es sich um einen Ersatz einer städtischen Bücherei handelt. Jedenfalls mal wieder ein schönes Nasenschild. 

Aufgenommen in Sinzig, im Oktober 2015. 

Lecker Torte – die Konditorei Reimers

  
Die Konditorei ist in sofern besonders, als dass es sich um eine russische Konditorei handelt. 

Aufgenommen in der Königstraße in Fürth, im September 2015. 

Versteckter Schatz

 
Eine schöne Überraschung bei einem kleinen Mittagsspaziergang: die besondere Schrift am Fahrradhändler Jung&Volke und dazu noch diese bemerkenswerte Nasenschild.

 
Seit über 60 ist der Fahrradhändler hier ansässig, schön dass er seine Fassade behalten hat – ein echter Blickfang!

Aufgenommen in der Jahnstr., Düsseldorf-Friedrichstadt, im August 2015.

Die Nase der Putzerei

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Altes massives Eisenschild, auch Nasenschild oder Zunftschild genannt, als Werbetafel für die Wäscherei/Putzerei Gottschalk’s.

Diese Art der Außenwerbung findet man oft in den Altstädten des deutschsprachigen Raums. Sie geht in ihren Wurzeln wohl auf das Mittelalter zurück, wo sie vorgangig von den Zünften genutzt wurde.
Nasenschilder sind von weitem für den Passanten sichtbar, da sie rechtwinklich zur Wand über den Eingang montiert werden und so als „Nase“ aus der Wand herausragen.

Viele Gemeinden verbieten mittlerweile auffällige Außenwerbung in ihren Altstadtkernen, um den Gesamteindruck zu erhalten. Geschmiedete, traditionelle Nasenschilder schmücken daher immer öfter die Altstadtgassen.
Ein Beispiel dafür ist die Getreidegasse in Salzung, ein wahrer Nasenschilderwald.

Aufgenommen am Franziskanerplatz, Wien, im November 2012.

%d Bloggern gefällt das: