Baskisch behütet

Hutladen 1 Calle del Victor Bilbao

Schönes Ladenschild an einem Verkaufspunkt für Baskenmützen in Bilbao.
Gorostiaga ist ein typisch baskischer Familienname, der übersetzt „heiliger Ort“ bedeutet.

Der bekannteste Hersteller von Baskenmützen (baskische „boinas“, französisch „béret“) ist die Firma Elosegui, die Antonio Elosegui 1858 im baskischen Städtchen Tolosa gründete und die bis heute ihren Wurzeln treu geblieben ist.

Hutladen 2 Calle del Victor Bilbao

Für alle passionierten Baskenmützenfans empfehlen wir übrigens den liebevoll gepflegten neuseeländischen Blog beretandboina.

Aufgenommen in der Calle del Victor, Bilbao, Spanien, im November 2012.

Advertisements

Garage geschwungen

Parkhaus Alameda de Urquijo Bilbao

Einfahrtsschild über einer Parkgarage.

Aufgenommen in der Calle Alameda de Urquijo, Bilbao, Spanien im November 2012.

Zum Einkleiden – Bilbao

Schilderrundgang durch die Bekleidungsgeschäfte der Altstadt von Bilbao.

Kinderbekleidungsgeschäft Calle Somera Bilbao

Bekleidungsgeschäft 2 Calle Sombrería Bilbao

Kinderbekleidung Calle Sombrerería Bilbao

Bekleidungsgeschäft Calle Bidebarrieta Bilbao

Bekleidungsgeschäft Calle Bidebarrieta Bilbao

Kinderbekleidungsgeschäft Calle Bidebarrieta Bilbao

Bekleidungsgeschäft Calle Sombrería Bilbao

Bekleidungsgeschäft Calle Ribera Bilbao

Bekleidungsgeschäft Calle Somera Bilbao

Aufgenommen in den Straßen Calle Somera, Calle Sombrería, Calle Bidebarrieta und Calle Ribera, Bilbao, Spanien, im November 2012.

La Bacalada – Bilbao

Fischhändler Artecalle Bilbao

Elegante, altehrwürdige Straßenreklame eines auf Bacalao (dt. Stockfisch) spezialisierten Fischhändlers in Bilbaos Altstadt.
La Bacalada gilt seit über 50 Jahren als die Institution für Stockfischliebhaber in Bilbao.

Aufgenommen in der Artekale, Bilbao, Spanien, im November 2012.

Baskische Schule – Bilbao

Schule Calle Juan Bautista Zabala Bilbao

Eingangsschild einer Grundschule in Bilbao mit typisch baskischer Schrift.

Aufgenommen in der Calle Juan Bautista Zabala, Bilbao, Spanien im November 2012.

Victors Weine – Bilbao

Wein- und Feinkostgeschäft Plaza Nueva Bilbao
Impossante Ladenfront des Wein- und Gourmethändlers Victor Montes mit angeschlossenem Restaurant unter den Bögen der Plaza Nueva in Bilbao, die durch die prächtigen stilisierten Blumenranken über den Eingang beeindruckt.
Obwohl schon 1849 gegründet, herrschen sowohl bei der Ladenfront aus Holz und Glas als auch in den bis ins Detail ausgestalteteten Innenräume Jugendstilmotive vor.

Ein Gourmetblog erzählt, dass bei Victor Montes sogar einst die Verträge für den Bau des Guggenheim Museum unterzeichnet wurden.

Aufgenommen an der Plaza Nueva, Bilbao, Spanien, im November 2012.

Die rote Apotheke – Bilbao

Apotheke Calle Carnicería Vieja Bilbao

Alte Apotheken sind oft eine Fundgrube für besondere Tipografien, so auch bei dieser hier der Familie Uriarte in Bilbao, mit dem verspielten „R“.

Aufgenommen in der Calle de Carniceria Vieja, Bilbao, Spanien, im November 2012.

 

 

Fahr mit – Bilbao

Fahrschule Calle Iparraguierre Bilbao

Ein kleines Highlight bei unseren Streifzügen durch Bilbao war mit Sicherheit dieses dreidimensionale, wahrscheinlich nachts auch beleuchtete Schild einer Fahrschule.
Besonders gefällt mir  bei dieser Schrift  ist die Gestaltung des „a“, „e“ und „s“ ohne das sie zu aufdringlich erscheinen.

Aufgenommen in der Calle Iparraguierre, Bilbao, Spanien, im November 2012.

Zum Einkehren – Bilbao

In Spanien herrscht ein Überfluss an Einkehrmöglichkeiten – Ob nun Bars, Restaurants, Cafés, Cervecerias oder Tavernen, der kleine Hunger oder Durst kann praktisch überall gestillt werden.

Die Stadt Bilbao ist berühmt für seine zahlreichen, sehr beliebten Jugendstilcafés, aber auch abseits dieser Adressen findet man eine Vielzahl an bemerkenswerten Schildern.

Tipografisch sehr interessant ist das Café IRUÑA, gegründet 1903. Das Café liegt sehr schön an den Albia-Gärten in der Neustadt und ist bis heute eine beliebte Adresse.
Unter den hohen Decken des im imposanten arabischen Stil dekorierten Innenraums lassen sich stilvoll Pintxos (kleine Häppchen) zu einem Glas Wein probieren.

Ladenschild der lokalen Dönerhändlers.

Die auffallende Fassade der Konditorei/Eisdiele Tostadero Nossi-be

Außenfassade des Cafés im regionalen Bahnhof FEVE.

Ladenschild des Restaurants Madariaga mit der typischen baskischen Schrift gemalt.

Die Café/Bar Bilbao an der Plaza Nueva, gegründet im Jahr 1911.

Taverne an der Plaza Nueva, ebenfalls in baskischer Schrift gehalten.

Aufgenommen in der Altstadt von Bilbao, Spanien, im November 2012.

Die Spezialisten – Bilbao

In den Altstadtgassen findet man eine Vielzahl von z.T. wirklich winzigen spezialisierten Einzelhändler:

Der Schlüsselladen in der Calle Somera, auf dessen Ladenschild im Laufe der Zeit schon einige Buchstaben abgefallen sind und durch neue, gemalte ersetzt wurden.

Der winzige Regenschirmhändler Leoz, der seinen Ladeneingang mit einer kleinen Kachel verziert.

Briefmarkenhändler Calle Sombrerería Bilbao

Der Briefmarkenhändler Unamuno in der Calle Andra Maria.

Der kleine Uhrenhändler Andres

Und zum Schluss der Laden des Matratzenhändlers San Ignacio, der zum Verkauf steht.
In Bilbao ist die Entwicklung der leerstehenden Läden scheinbar weniger stark zu spüren ist als in anderen krisengeplagten spanischen Städten.

Aufgenommen in der Altstadt von Bilbao, Spanien, im November 2012.

%d Bloggern gefällt das: