Der Schuhhändler Leon

Aufgenommen in Liege / Belgien, im Oktober 2014.

Matratzenhändler Revor

Aufgenommen in Liege / Belgien, im Oktober 2014.

Das Theater Pavillon de Flore

Gegründet 1864, wurde das Theater 1929 zu einem Lichtspielhaus umgebaut. Der Name rührt daher. dass das Gebäude auf dem Grundstück eines ehemaligen Gärtners entstand.

Aufgenommen in Liege / Belgien, im Oktober 2014.

China Restaurant

Man beachte das „D“.

Aufgenommen in Liege / Belgien, im Oktober 2014.

Belgischer Friseur

Aufgenommen in Liege / Belgien, im Oktober 2014.

fil en Pulls

Aufgenommen in Liege/Belgien, im Juni 2014.

Die stylische Bäckerei Delecta

Im Schaufenster der Bäckerei befindet sich eine schöne rosafarbene Neonreklame mit dem Namenszug. Leider war der Laden an diesem Tag geschlossen und die Rolläden runtergelassen.

Aufgenommen in Lüttich/Belgien, im Juni 2014.

Jupiler


Die große Biermarke in Liege. Dieses Schild, wie sollte es anders sein, ziert eine Bar. Schön sind die ergänzenden Punkte links und rechts. Obwohl industriell geprägt, im Krieg stark zerstört und danach mit einigen Bausünden verschandelt, ist Liege (oder deutsch Lüttich) eine interessante Stadt und definitive eine Reise wert. Es gibt viel zu entdecken, unter anderem auch sehr schöne Schilder, v.a. in dem Viertel Outre-Meuse, eigentlich eine Insel in der Maas. Wir waren bereits zwei Mal da, zuletzt im Sommer 2014 auf unserer kleinen Reise durch Belgien. Von dieser Tour stammen auch die Fotos der letzten und der nächsten Tage.

Aufgenommen in Liege / Belgien, im Juni 2014.

St. Servais

Eine alte Schule mit langer Tradition in Liege.

Aufgenommen in Liege/Belgien, im Juni 2014.

%d Bloggern gefällt das: